Donnerstag, 05 März 2015 16:16

(22.03) Nashörner

Breitmaulnashorn

Ceratotherium simum

Tierart-Datenblatt  
Das Säugetiergutachten 2014 des BMEL gibt 1000 m² als Mindestfläche für ein Außengehege für zwei Tiere und 40 m² als Mindest-Boxenfläche pro Tier vor. Das ist im Falle der Innenboxen mehr als die Empfehlungen der "Best Practice Guidelines" der EAZA. Entsprechend den Erfahrungen der Nashörner haltenden Institutionen und der Schweizerischen Tierschutzverordnung (Stand 2013) halten die Sachverständigen folgende Mindestanforderungen für angemessen:

Außengehege : 500 m², für jedes weitere Tier 150 m² mehr.
Innengehege : Einzelbox 25 m² pro Tier. Die Haltung ist auch in Gruppenställen möglich. In diesem Fall sind Abtrennmöglichkeiten nicht unter 25 m² erforderlich.

Quellen:

  • VERSTEEGE, K. (2012)  EAZA Husbandry Guidelines for the White Rhinoceros (Ceratotherium simum). Safaripark Beekse Bergen, Hilvarenbeek.
  • Schweizerische Tierschutzverordnung (2008), Stand am 29. 12. 2014
  • Tierhaltererfahrung in VdZ-Zoos

05.03.2015


Spitzmaulnashorn

Diceros bicornis

Tierart-Datenblatt

Das Säugetiergutachten 2014 des BMEL gibt 1000 m² als Mindestfläche für ein Außengehege für zwei Tiere und 40 m² als Mindest-Boxenfläche pro Tier vor. Entsprechend den Erfahrungen der Nashörner haltenden Institutionen und der Schweizerischen Tierschutzverordnung (Stand 2013) halten die Sachverständigen der Zoos jedoch folgende Mindestanforderungen für angemessen:

Außengehege : 500 m², für jedes weitere Tier 150 m² mehr.
Innengehege : Einzelbox 25 m² pro Tier. Die Haltung ist auch in Gruppenställen möglich. In diesem Fall sind Abtrennmöglichkeiten nicht unter 25 m² erforderlich.

Quellen:

  • Schweizerische Tierschutzverordnung (2008), Stand am 29. 12. 2014
  • Tierhaltererfahrung in VdZ-Zoos

05.03.2015


Panzernashorn

Rhinoceros unicornis

Tierart-Datenblatt

Das Säugetiergutachten 2014 des BMEL gibt 1000 m² als Mindestfläche für ein Außengehege für zwei Tiere und 60 m² als Mindest-Boxenfläche pro Tier vor. Das ist das Doppelte bzw. mehr als das Doppelte der Empfehlun-gen der in Teil V des Gutachtens zitierten „Best Practice Guidelines“. Entsprechend den Erfahrungen der Nashörner haltenden Institutionen und der

Schweizerischen Tierschutzverordnung (Stand 2013) halten die Sach-verständigen der Zoos jedoch folgende Mindestanforderungen für angemessen:

Außengehege : 500 m², für jedes weitere Tier 150 m² mehr.
Innengehege : Einzelbox 25 m² pro Tier.

Bei weiblichen Panzernashörnern ist die Haltung auch in Gruppenstäl-len möglich. In diesem Fall sind Abtrennmöglichkeiten nicht unter 25 m² erforderlich. Panzernashörner benöti-gen zusätzlich zur Fläche des Innengeheges ein temperiertes (mindestens 18 °C) Badebecken, zu dem sie täglich Zugang haben.

Quellen:

  • GULDENSCHUH, G. & VON HOUWALD, F. (Hrsg., 2002)  Husbandry manual for the greater one-horned or Indian rhinoceros Rhinoceros unicornis Linné, 1758. Zoo Basel.
  • Schweizerische Tierschutzverordnung (2008), Stand am 29. 12. 2014
  • Tierhaltererfahrung in VdZ-Zoos

05.03.2015


Gelesen 754 mal Letzte Änderung am Montag, 09 März 2015 22:26

Recently Approved